Ihr Lohnsteuerhilfeverein in Halle (Saale) - Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e.V.

Wir erstellen Ihre Einkommensteuererklärung *kostengünstig, *kompetent und *rechtssicher - Herzlich willkommen in unserer Beratungstelle in Halle (Saale)

Beratungsstellenleiter Bernd Mergell

Willy-Brandt-Str. 44-2 (ehemals Ph.-Müller-Str.)

06110 Halle (Saale)

Tel: 0345 / 50 31 81

E-mail: halle@lohnsteuerhilfe.net

 

Unsere Öffnungszeiten

Mo  10:00 - 12:00 & 13:00 - 17:00 Uhr

Di    10:00 - 12:00 & 13:00 - 15:00 Uhr

Mi    geschlossen

Do   10:00 - 12:00 & 13:00 - 17:00 Uhr

Fr     10:00 - 12:00 Uhr

 

Weitere Termine nach Vereinbarung 

Aktuelles aus der Beratungsstelle

Beitrag vom 15.12.2020

 

In der Zeit vom 18.12.2020 bis voraussichtlich 11.01.2021 nehmen wir keine persönlichen Termine in unserer Beratungsstelle wahr.

Dringende Anliegen, Nachreichungen von Unterlagen sowie Anfragen bei Aufforderungen durch das Finanzamt richten Sie bitte per E-Mail oder Post an uns.

 

 

Wir hoffen, Ihnen im neuen Jahr wieder zur vollen Verfügung zu stehen und wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit und ein vor allem gesundes Jahr 2021.

 

Ihr Team der Beratungsstelle Halle

Beitrag vom 10.12.2020

 

Weihnachtspost? Vom Finanzamt!

 

Aktuell kommen vermehrt Steuerpflichtige - vor allem Rentner - mit Schreiben vom Finanzamt zu uns, in denen zur Abgabe von Steuererklärungen, mitunter für mehrere vergangene Jahre, aufgefordert wird. Diese 'Erinnerungsschreiben' sollte man keinesfalls ignorieren! - Im Gegenteil: Durch die verbindliche Fristsetzung ist oftmals schnelles Handeln erforderlich!

 

Wir nehmen stets nach Voranmeldung neue Mandanten in unseren Lohnsteuerhilfeverein auf, sorgen dafür, dass alle nötigen Unterlagen zusammengetragen werden und wickeln die Steuererklärung, insbesondere bei 'Aufforderungsfällen', unter oberster Priorität und immer unter Berücksichtigung der vorgegebenen Fristen ab.

 

Kontaktieren Sie uns - wir holen das Optimum aus Ihrer Steuererklärung heraus!

Beitrag vom 02.09.2020

 

Ab September bis voraussichtlich Dezember 2020 ist die

Willy-Brandt-Straße zwischen der Kreuzung Südstraße / Prof.-Fr.-Hoffmann-Straße und Thomasiusstraße / Ernst-Toller-Straße gesperrt.

Der Zugang zum Innenhof unserer Beratungsstelle ist jederzeit gewährleistet: Fußgänger und Radfahrer werden an der Baustelle vorbeigeführt. Autofahrer nutzen am Besten die Zufahrten über die Niemeyerstraße bzw. Kurt-Eisner-Straße (Einbahnstraße).

Beitrag vom 04.06.2020

 

Seit dem 02.06.2020 sind wir wieder in unserer Beratungsstelle erreichbar.

Termine vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per E-Mail.

 

Das Tragen eines Mund-und-Nasen-Schutzes im Wartebereich unserer Beratungsstelle ist verpflichtend, in den übrigen Räumen haben wir Maßnahmen zur Abstandhaltung unter Berücksichtigung der strengen behördlichen Hygiene-Vorschriften getroffen. 

 

Die "kontaktlose" Steuererklärung ist weiterhin möglich: Sie können gern alle Steuerunterlagen per Post, E-Mail oder Briefkasten übermitteln. Fragen klären wir telefonisch mit Ihnen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Beitrag vom 28.02.2020

 

Aufforderung zur Abgabe der Steuererklärungen durch das Finanzamt

 

Aktuell fordern die Finanzämter massiv Steuerpflichtige auf, ihre noch nicht eingereichten Steuererklärungen abzugeben; mitunter für viele zurückliegende Jahre.

Diese 'Erinnerungsschreiben' sollte man keinesfalls ignorieren! - Im Gegenteil: Durch die verbindliche Fristsetzung ist oftmals schnelles Handeln erforderlich.

 

In unserer Beratungsstelle nehmen wir stets nach Voranmeldung neue Mitglieder auf und wickeln, insbesondere bei 'Aufforderungsfällen', die Steuererklärungen unter oberster Priorität und immer unter Berücksichtigung der vorgegebenen Fristen ab.

 

Handeln Sie noch heute!

Beitrag vom 14.08.2019

 

Für Rentner und Pensionäre bieten wir ab sofort an:

 

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat 10 - 12 Uhr

ohne Terminvereinbarung | unverbindlich* |in unserer Beratungsstelle

 

 - Informationsgespräch zum Thema "Rentensteuern" -

 

Immer mehr Rentner sind verpflichtet, Steuererklärungen einzureichen und Steuern zu zahlen. Gleichzeitig wächst die Unsicherheit unter denjenigen, die bislang nicht betroffen waren.

 

Zu den o.g. Zeiten bieten wir Ihnen die Möglichkeit, ohne vorherige Terminvereinbarung, Ihre Rentenunterlagen zu sichten, um mit Ihnen zu klären, ob Sie zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sind.

 

Sie bringen bitte mit:

  • Rentenbezugsmitteilung ( zu beantragen über die Rentenversicherung )
  • Nachweise zu allen anderen Einkünften
  • Ihre Steuer-ID

 

Wir kommen auch zu Ihnen - Sprechen Sie den / die Verantwortliche(n) Ihres Vereins, Ihres "Senioren-Treffs", Ihrer Interessengemeinschaft etc. an, um mit uns ein Gespräch in deren Räumen zu vereinbaren.

 

*Sollten Sie uns mit der Erstellung der Steuererklärung beauftragen, ist der Abschluss einer Mitgliedschaft im Lohnsteuerhilfeverein nötig.

 

Link zum Thema: Rentenerhöhung 2019 - Wer muss jetzt Steuererklärungen machen?

 

 

Beitrag vom 23.05.2019

 

Änderung der Abgabefristen

 

- Der 31. Mai naht - oh Schreck, meine Steuererklärung ist noch nicht fertig! -

 

Was ist zu tun? - Ersteinmal zurücklehnen und durchatmen. Denn mit der Steuererklärung 2018 tritt die verlängerte Abgabefrist ein: Jeder Steuerpflichtige hat nunmehr Zeit, seine Steuererklärung bis zum 31. Juli 2019 einzureichen.

 

Was ist mit einer Fristverlängerung? - Die Finanzbehörden halten sich zu diesem Thema noch bedeckt; eine Garantie auf Gewährung der Fristverlängerung gibt es nicht.

 

Was kann ich noch tun? - Als Mitglied eines Lohnsteuerhilfevereins gilt für Sie automatisch die verlängerte Abgabefrist von 6 Monaten. Sie haben also bis zum 29. Februar 2020 Zeit, Ihre Steuerunterlagen zu sammeln und dazu noch fachmännisch und kompetent bearbeitet beim Finanzamt einzureichen.

 

Was ist zu beachten? - Bei Abgabeverzug der Steuererklärung kann das Finanzamt mindestens 25,00 € pro verspätet abgegebenen Monat an Säumniszuschlägen berechnen.